Sternwarte Oberherten

Observatorium Astronomie Astrophysik Führungen Vorträge Philosophie

Aktuelles am Himmel

Lohnenswerte Beobachtungsvorschläge

Aktuelles am Himmel

Bevorstehende, aktuelle und spannende Ereignisse wie beispielsweise unerwartet auftauchende Kometen, Sonnen- und Mondfinsternisse, Supernovae, Sternschnuppenströme und spezielle Planetenkonstellationen werden hier dargestellt und besprochen. Es lohnt sich also, von Zeit zu Zeit vorbeizuschauen. Fragen zur Beobachtungstechnik und generell zur Astronomie beantworten wir gerne. Verwenden sie dazu das Kontaktformular

Apps erleichtern die Beobachtungen erheblich. Mobile Observatory ist eine extrem umfangreiche, deutschsprachige Astronomiesoftware für das Android Universum. Sie lässt beinahe keine Wünsche mehr offen.

Englisch- und teilweise deutschsprachig, sowohl für Android als auch iOS, ist Skysafari sehr zu empfehlen.

Nach wie vor behauptet sich Skyplot 3, als die wohl umfangreichste Software für Windows PCs. Mit diesem, seit langer Zeit nicht mehr erneuerten Programm, lassen sich komplexe astronomische Berechnungen erstellen. Die mehrere hundert Seiten umfassende Anleitung spricht für sich. 

Teilweise basieren die hier veröffentlichten Schemata auf diesen Programmen. Alle Zeitangaben sind für Frauenfeld berechnet. 

Totale Mondfinsternis am Morgen des 16. Mai 2022
Um 5.10 Uhr war der halb verfinsterte Mond für kurze Zeit in Frauenfeld sichtbar, bevor er wieder hinter den Wolken verschwand. 
Die nächste totale Mondfinsternis welche in Europa zu sehen ist, wird erst in der Nacht vom 20. auf den 21. Dezember 2029 stattfinden. Siehe dazu diesen Link: nächste totale Mondfinsternis
Die nächste partielle Mondfinsternis beginnt am 28.Oktober 2023 um 21.35 Uhr. Allerdings wird nur ein sehr kleiner Teil des Mondes durch den Erdschatten bedeckt. Der Link dazu

Komet PANSTARRS C/2017 K2

Die Helligkeit des Kometen am 1. Juni 22 betrug ca. 8 mag. Seine maximale Helligkeit von ca. 6 mag wird er Mitte Januar 23 erreichen. Von der nördlichen Hemisphäre aus ist der Komet bis Ende August 22 zu beobachten. Bei dunklem Himmel, abseits störender Lichtverschmutzung, kann er bereits mit einem Feldstecher erspäht werden. Detailliertere Informationen.

Perseiden Sternschnuppenstrom in der Nacht vom 12. auf den 13. August
Am entspanntesten lässt sich ein Meteorstrom in einem Schlafsack liegend und ohne optische Instrumente beobachten. Voraussetzung ist ein von Lichtverschmutzung wenig betroffener Ort unter freiem Himmel, somit abseits von Besiedlungen. Normalerweise sind bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde beobachtbar, doch dieses Jahr wird der Vollmond die schwachen Meteore überstrahlen. Eine Beobachtung ist gleichwohl empfehlenswert.